SO BAUST DU CLEVER EIGENKAPITAL AUF!

Eigenkapital ist ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Immobilienfinanzierung, da Banken ungern ohne Eigenkapitaleinsatz finanzieren. Umso höher der Kredit aufgrund von fehlendem Eigenkaptial, desto größer ist das Risiko der Bank. Für Dich bedeutet dies einen höheren Zinssatz und meistens eine längere Kreditlaufzeit. Zudem ist es fraglich, wie Du Deine Baufinanzierungsrate stemmen willst, wenn Du neben Deiner Miete kein Eigenkaptial aufbauen kannst. 

Eine der ersten und wichtigsten Fragen bei Deiner Immobilienfinanzierung ist die nach dem EIGENKAPITAL! Doch warum ist das so?

Eine Bank will ungern ohne Eigenkapitaleinsatz finanzieren, weil

  • das Verhältnis Kredit und Sicherheit (Deine Wunschimmobilie) ohne Eigenkapital schlechter und damit das Risiko der Bank höher ist
  • wenn Du bisher nicht geschafft hast, neben Deiner Miete Eigenkapital aufzubauen, wie willst Du dann die Baufinanzierungsrate stemmen (das fragt sich zumindest die Bank)

Aber auch für Dich ist es von Vorteil Eigenkapital zu haben, weil ohne Eigenkapital

  • Du nur mit einer hervorragenden Bonität eine Finanzierung bekommst
  • die zu finanzierende Immobilie sehr hochwertig sein muss
  • der Zinssatz meistens höher ist, weil die Bank sich das höhere Risiko bezahlen lässt
  • die Laufzeit länger ist, weil bei gleicher Rater der Kredit höher ist und auch meist der Zins
  • die Anschlussfinanzierung ein hohes Risiko bei steigenden Zinsen bedeutet

Wie baust Du clever EIGENKAPITAL auf?

Große Pläne brauchen eine solide Grundlage – so wie Deine Immobilie auch einen sicheren Grundstein braucht!

Bevor Du anfängst Du sparen

  • mach eine ANALYSE über Deine EINNAHMEN und AUSGABEN – und schau auf den Cent, denn nur so weißt Du genau, was Du übrig hast
  • überlege, worauf Du VERZICHTEN möchtest – denn Du hättest EIGENKAPITAL, wenn Du nicht in der Vergangenheit Dein Geld ausgegeben hättest
  • kalkuliere eine realistische BAUFIRATE – meist ist diese höher als Deine KALTMIETE! Diese Differenz solltest Du auf jeden Fall zur EIGENKAPITALBILDUNG verwenden
  • überlege welche Sparform für DICH die Richtige ist (Wieviel RENDITE willst Du? Welches RISIKO kannst Du (er)tragen? Wieviel ZEIT hast Du? Wie wichtig ist Dir (Zins)SICHERHEIT?)

Und das Wichtigste, finde einen GESPRÄCHSPARTNER = COACH

  • mit dem Du auf AUGENHÖHE Deine Pläne besprichst
  • der mit Dir GEMEINSAM Deine Einnahmen-/ Ausgaben-Analyse einordnet
  • der Dir bei der Berechnung einer realistischen Finanzierungsrate HILFT
  • mit dem Du DEINEN HAUSSPARPLAN entwickelst
  • der Dir die BESTE FINANZIERUNG besorgt – wenn Du so weit bist
  • der Dich auch während der gesamten Laufzeit Deiner Finanzierung BEGLEITET

Kontaktiere uns uns erfahre mehr.